TimeRide: der VR Geschichtstrip

In der heutigen Episode geht es um die VR Attraktion “TimeRide”!

Konstantin unterhält sich mit “TimeRide” PR & Communication Manager Julian Herbig über das Unternehmen, die zahlreichen Standorte und wie man Geschichten in virtuelle Welten erzählt!

Jeder TimeRide ist einzigartig

In einer geführten Ausstellung reist der Besucher an mehreren Stationen in eine Zeit zurück, die für die jeweilige Stadt prägend ist.

In Köln wird des kölsche Leben zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder lebendig, in Dresden wird der Prunk und Protz August des Starken anno 1719 wieder wach geküsst.

Berlin nimmt seine Besucher mit auf eine Reise in den 80er Jahren von West- nach Ost-Berlin über den Checkpoint Charlie.

In München warten über 7.000 Jahre Bayrische Geschichte, die in Ludwigs II. Pfauenwagen erkundet werden. Weitere Städte und Epochen sind bereits in Planung.

Der Höhepunkt eines Besuchs bei TimeRide: die Virtual-Reality-Experience. Die Gäste nehmen in einer kölschen Straßenbahn, einer barocken Kutsche, einem Bus oder im Pfauenwagen – jeweils der Zeit entsprechend – Platz und tauchen mit der VR-Brille vollends in das historische Geschehen ein und werden so selbst zu Zeitzeugen.

Wir verlosen 2 Tickets für einen TimeRide Besuch in der Stadt eurer Wahl.

Mailt uns einfach den Namen der Stadt, mit dem Stichwort „TimeRide“, an konstantin@storypendler.de

Teilnahmeschluss ist der 30.03.20.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bei mehreren Teilnehmern entscheidet das Los.

Mehr zum “TimeRide” findet ihr auf der offiziellen Seite.

Leave a Reply